Menu

Oberlidstraffung in Stuttgart

Fakten zur Oberlidstraffung

Behandlungsdauer:1 Stunde
Betäubung:örtliche Betäubung, Dämmerschlaf oder Narkose
Klinikaufenthalt:ambulant, auf Wunsch 1 Nacht stationär
Nachsorge: regelmäßige Kontrolltermine
Sport:nach ca. 2 Wochen
Arbeitsfähig:nach ca. 1 Wochen
Kosten:ab 2.000 Euro

Die Augenregion ist eine der Stellen, an denen das Alter oft schon früh seine Spuren hinterlässt. Wenn die Elastizität der Haut nachlässt, kann sie erschlaffen und sich im schlimmsten Fall über den Augen vorwölben. Dann bilden sich sogenannte Schlupflider. Die Augen wirken verquollen, müde und traurig.

Bei ausgeprägten Schlupflidern kann eine Oberlidstraffung sinnvoll sein, um den Blick optisch wieder zu öffnen. Die Oberlidkorrektur ist ein kurzer ambulanter Eingriff, bei dem wir Haut- und Gewebeüberschüsse am Oberlid gezielt entfernen. Die winzigen Hautschnitte werden dabei in der Umschlagfalte der Lider gesetzt. So sind die feinen Narben später nahezu unsichtbar.

Mithilfe der Oberlidstraffung können wir Schlupflider und erschlaffte Haut an den Oberlidern für viele Jahre effektiv beseitigen. Daher eignet sich dieses Verfahren besonders für stark ausgeprägte Schlupflider, bei denen minimal-invasive Anwendungen nicht mehr die gewünschte Wirkung zeigen.

Ablauf der Oberlidstraffung in Stuttgart

In unserer Klinik führen wir die Oberlidkorrektur meist ambulant unter örtlicher Betäubung durch. Auf Patientenwunsch ist aber auch eine Behandlung im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose möglich. In einem persönlichen Vorgespräch wird der Ablauf der Lidkorrektur gemeinsam mit Ihnen festgelegt. Unmittelbar vor dem Eingriff wird die Schnittführung auf der Haut angezeichnet, wobei die Hautschnitte an unauffälliger Stelle in der Lidfalte platziert werden.

Der Eingriff selbst dauert nur etwa eine Stunde. Zunächst werden die feinen Hautschnitte gesetzt und dann das überschüssige Haut- und Fettgewebe entfernt. Bei Bedarf wird auch die Muskulatur sanft gestrafft. Im Anschluss werden die Wunden vernäht. Sie dürfen sich kurz erholen und können die Klinik dann direkt wieder verlassen.

Nach der Oberlidkorrektur

Nach der Lidstraffung sollten Sie eine Ausfallzeit von etwa einer Woche einplanen. Die Oberlidstraffung verläuft in der Regel weitgehend beschwerdefrei, allerdings kann die Augenregion in den ersten Tagen noch gerötet oder geschwollen sein. Durch ausgiebiges Kühlen können Sie solchen Nebenwirkungen aber gut entgegenwirken.

Wichtig ist auch, dass Sie sich nach dem Eingriff körperlich schonen und in den ersten Tagen keine Kontaktlinsen verwenden. Mit starken Schmerzen ist nach einer Oberlidstraffung nicht zu rechnen. Wir verschreiben Ihnen dennoch gerne ein Schmerzmittel, falls doch einmal leichte Wundschmerzen auftreten sollten.

FAQ zum Thema Oberlidstraffung


Bei der Oberlidstraffung handelt es sich um eine chirurgische Korrektur der Oberlider. Sie wird insbesondere gegen Schlupflider eingesetzt. Im Zuge des ambulanten Eingriffs entfernen wir Haut- und Gewebeüberschüsse, um das Oberlid zu straffen und die Augen optisch zu öffnen.

Schlupflider sind häufig erblich bedingt, können aber durch äußere Faktoren noch begünstigt werden. Auch die natürliche Hautalterung führt dazu, dass das Gewebe im Laufe der Jahre erschlafft. Dann kann sich die Haut über dem Auge vorwölben und den Blick müde und verquollen wirken lassen.

Bei der Oberlidkorrektur kann eine reine Hautstraffung oder eine Straffung des tieferliegenden Gewebes inklusive der Muskulatur durchgeführt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Fettvorwölbungen über den Augen zu entfernen. Wie genau die Schnittführung aussieht, entscheiden wir von Patient zu Patient individuell. Auch eine kombinierte Straffung der Ober- und Unterlider ist denkbar.

Vor der Lidstraffung führen wir ein persönliches Vorgespräch mit Ihnen, um alle Details des Eingriffs zu besprechen. Von Ihrer Seite ist keine spezifische Vorbereitung notwendig. Sie sollten aber vorübergehend auf die Einnahme bestimmter Medikamente und Schmerzmittel verzichten, die die Blutgerinnung beeinträchtigen könnten. Bei Bedarf und Wunsch führen wir immer auch ein zweites Beratungsgespräch durch und unter Umständen auch eine augenärztliche Untersuchung.

Wir führen die Oberlidstraffung in Stuttgart ambulant durch. In der Regel genügt dafür eine örtliche Betäubung. Es wird ein kurzer Schnitt in die Lidumschlagfalte gesetzt und dann das überschüssige Gewebe entfernt. Die Hautschnitte werden vor dem Eingriff exakt vorgezeichnet, um eine absolut präzise Schnittführung zu gewährleisten.

Im Anschluss werden die Wunden vernäht. Sie erhalten einen schmalen Verband angelegt und können nach einer kurzen Erholungspause schon wieder die Heimfahrt antreten.

Nach der Lidkorrektur sollten Sie sich einige Tage Ruhe gönnen und die Augenregion nicht unnötig berühren. Vorsichtiges Kühlen kann gegen anfängliche Schwellungen und Rötungen helfen. Für den Fall, dass leichte Wundschmerzen auftreten, verschreiben wir Ihnen gerne ein geeignetes Schmerzmittel.

Weiterhin sollten Sie in den ersten Tagen nach der Operation keine Kontaktlinsen tragen. Make-up können Sie wieder auftragen nachdem die Wunden verheilt sind und die Nähte gezogen wurden. Dies ist nach etwa einer Woche der Fall. Mit dem Sport sollten Sie insgesamt etwa zwei Wochen pausieren.

Nach der Oberlidstraffung sollten keine starken Beschwerden auftreten. In den meisten Fällen kommt es lediglich zu leichten Schwellungen, Rötungen oder kleinen Blutergüssen. Derartige Symptome lassen sich durch Kühlen meist gut reduzieren. Sie bekommen auf alle Fälle ein Rezept für ein Schmerzmedikament mit.

Die Ergebnisse einer chirurgischen Oberlidkorrektur sind dauerhaft. Im Laufe der Jahre kann es allerdings passieren, dass das Gewebe altersbedingt wieder etwas absinkt. Dann kann gegebenenfalls über eine erneute Lidstraffung nachgedacht werden. In der Regel ist dies aber frühestens nach etwa 10 Jahren der Fall.

Wie jeder chirurgische Eingriff birgt auch die Lidstraffung gewisse Risiken. Anfänglich kann es zu leichten Schwellungen kommen, die jedoch spätestens nach 14 Tagen von selbst abklingen sollten. Das Gleiche gilt für mögliche Rötungen oder Blutergüsse.

Da bei der Oberlidstraffung dicht am Auge operiert wird, ist viel Erfahrung vonseiten des Operateurs erforderlich. Bei unsachgemäß durchgeführten Behandlungen kann es zu sichtbaren Narben, hängenden Lidern oder zu Komplikationen aufgrund mangelnder Hygiene kommen. In der Klinik auf der Karlshöhe operiert Sie immer erfahrene Fachärzte, sodass wir Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit garantieren können.

Bei der Lidkorrektur entstehen nur sehr feine Narben, die für Außenstehende mit bloßem Auge kaum zu erkennen sind. Die winzigen Hautschnitte platzieren wir exakt in der Lidfalte. So ist der Narbenverlauf später noch unauffälliger.

Wir bieten die Oberlidstraffung in Stuttgart ab etwa 2.000 EUR an. Die genauen Kosten können je nach Umfang der Behandlung etwas variieren.

Kontakt


Wenn Sie Fragen zur Oberlidstraffung haben oder einen Termin in unserer Klinik vereinbaren möchten, dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0711 90 65 90 10. Wir freuen uns auf Sie.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0711 90 65 90 10