Bruststraffung (Mastopexie) in Stuttgart

Fakten zur Bruststraffung

Behandlungsdauer:2 Stunden
Betäubung:Vollnarkose
Klinikaufenthalt:1 Tage
Nachsorge:ca. 4 Wochen Stütz-BH, schweres Heben und Überkopf-Arbeiten vermeiden
Sport:nach ca. 4 Wochen
Arbeitsfähig:nach etwa 7 Tagen leichte Bürotätigkeiten
Kosten:ab 6.200 Euro

Eine wohl geformte und straffe Brust gehört für viele Frauen zu einem wichtigen Schönheitsmerkmal. Es kann sein, dass bis zum Erwachsenalter nicht die gewünschte Brustform entwickelt wird. Aber auch aufgrund von Schwangerschaften, Gewichtsschwankungen und in zunehmendem Alter kann die Brust an Straffheit und Form einbüßen. Dank moderner Operationsmethoden kann der Brust wieder zu einer straffen und schönen Form verholfen werden. 

Wenn auch Sie den Wunsch nach einer Bruststraffung hegen, begleiten Sie Dr. med. Christian Fitz und das gesamte Klinik-Team gerne von dem ersten Beratungsgespräch bis hin zur Nachbehandlung. 

Erfahrungen und Bewertungen unserer Patienten zur Bruststraffung auf Jameda:


FAQ zum Thema Bruststraffung

Eine Bruststraffung eignet sich für Patientinnen, die sich an ihrem abgesunkenen Brustgewebe stören und dieses korrigieren lassen möchten. Da das Brustwachstum für diesen Eingriff abgeschlossen sein sollte, ist die Volljährigkeit der Patientin eine Voraussetzung für die Bruststraffung. Zudem sollte sich die Patientin in einem guten allgemeinen Gesundheitszustand befinden. 

In unserer Privatklinik in Stuttgart führen wir die Bruststraffung mittels der sogenannten Lejour-Methode (I-Methode) oder der Strömbeck-Methode (T-Methode) durch. Bei der narbensparenden Lejour-Technik erfolgt die Schnittführung um die Brustwarze herum mit einem senkrechten Verlauf zur Brustfalte. Bei der Strömbeck-Methode, die sich besonders bei sehr großen Brüsten eignet, wird ein zusätzlicher Schnitt in der Brustfalte gesetzt.

Um das Ergebnis zusätzlich zu sichern, wenden wir in unserer Privatklinik in Stuttgart außerdem oft den sogenannten “inneren BH” oder “Dermislappen” an. 

Der Verlauf der Narben hängt von der gewählten Behandlungstechnik ab. Grundsätzlich achten wir in unserer Privatklinik in Stuttgart auf eine besonders unauffällige und narbenarme Schnittführung. 

Nach einer Schwangerschaft sollte man mindestens 8 Monate nach dem Stillende abwarten, bis man eine Bruststraffung durchführen lässt. 

In einem Beratungsgespräch klären wir Sie nach einer eingehenden Untersuchung Ihrer Brüste zunächst darüber auf, welche Möglichkeiten eine Bruststraffung in Ihrem individuellen Fall bietet. Außerdem schildern wir Ihnen den Behandlungsablauf sowie mögliche Risiken des Eingriffs. Anschließend stellen wir einen individuellen Behandlungsplan auf, in dem wir die für Sie am besten geeignetste Behandlungstechnik festlegen.

Nach der Bruststraffung kommt es in den ersten Tagen meist zu Schwellungen, die jedoch nach einer gewissen Zeit wieder von selbst verschwinden. Auftretende Schmerzen können gut mit Schmerzmedikamenten gelindert werden. Aufgrund des gespannten Gewebes und der gestrafften Haut sitzt die Brust direkt nach dem Eingriff zunächst etwas weiter oben als gewünscht. Innerhalb von etwa 4 bis 6 Wochen sinkt diese jedoch nach und nach auf das richtige Niveau ab. Nach der OP ist es wichtig, dass Sie Ihrem Körper ausreichend Ruhe geben. Außerdem sollte für etwa 4 Wochen ein spezieller Stütz-BHs getragen werden. Leichte körperliche Arbeiten können Sie bereits nach einer Woche post OP wieder aufnehmen. 

Bei der Bruststraffung wird an sich in der Regel kein Gewebe entfernt. Das Brustvolumen wird demnach nicht kleiner, jedoch kann die Brust aufgrund der durch den Eingriff reduzierten Auflage der Brust kleiner wirken. 

Das Ergebnis einer Bruststraffung hält in der Regel langfristig an. Durch eine Schwangerschaft oder eine starke Gewichtszunahme nach dem Eingriff kann die Brust jedoch erneut absinken. Auch der natürliche Alterungsprozess kann sich nach einigen Jahren negativ auf das Behandlungsergebnis auswirken. Auf Wunsch ist dann eine erneute Bruststraffung in unserer Privatklinik in Stuttgart möglich. 

Etwa eine Woche nach der Bruststraffung sind Sie in der Regel wieder gesellschaftsfähig, sodass alltägliche Aufgaben wieder aufgenommen werden können. Schwere körperliche Aktivitäten und Sport sollten Sie jedoch erst nach 4 Wochen wieder aufnehmen. 

Grundsätzlich bestehen bei einer Bruststraffung, wie bei jedem anderen chirurgischen Eingriff auch, die allgemeinen Operationsrisiken. Zu diesen zählen beispielsweise Wundheilungsstörungen, Infektionen, oder Nachblutungen. In unserer Privatklinik in Stuttgart reduzieren unsere erfahrenen Fachärzte diese Risiken jedoch durch die Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen auf ein Minimum. Nach einer Bruststraffung kommt es oft zu einem Taubheitsgefühl sowie zu einer beeinträchtigten Empfindung der Brustwarzen. Diese Begleiterscheinungen verschwinden jedoch in der Regel nach wenigen Wochen wieder von selbst. Auch Schwellungen sowie Blutergüsse treten oft nach einer Bruststraffung auf und verschwinden ebenso nach kurzer Zeit wieder selbstständig. In einem persönlichen Beratungsgespräch klären wir Sie ausführlichst über die Risiken einer Bruststraffung auf.

Ja, die Bruststraffung wird oft mit einer Brustverkleinerung oder einer Brustvergrößerung kombiniert. Insbesondere Patientinnen mit kleinen Brüsten, die durch eine Schwangerschaft an Volumen verloren haben, wünschen sich oft eine Kombination von Bruststraffung und -vergrößerung um ein ganzheitliches Behandlungsergebnis zu erreichen. 

In unserer Privatklinik in Stuttgart variieren die Kosten für eine Bruststraffung je nach Behandlungsumfang. Gerne stellen wir in einem persönlichen Gespräch eine genaue und individuelle Kostenkalkulation für Sie auf. 

In der Regel handelt es sich bei einer Bruststraffung um einen rein ästhetisch bedingten Eingriff, sodass die Krankenkasse keine Kosten übernimmt. Wird jedoch auch eine Brustverkleinerung durchgeführt, die gesundheitlich bedingt ist, so besteht die Möglichkeit einer Teilkostenübernahme durch die Krankenkasse.

Kombination einer Bruststraffung und Brustverkleinerung


Oftmals lässt sich die perfekte Form nur durch eine kombinierte Bruststraffung und -verkleinerung erreichen. Gerade bei vorliegender Asymmetrie kann eine - manchmal auch nur einseitige - Brustverkleinerung sinnvoll sein. In einem ausführlichen Beratungsgespräch erörtern wir gemeinsam mit Ihnen, welche Methode für Sie geeignet ist, um zu einem optimalen Ergebnis zu gelangen. 

Bruststraffung Schnittführung, Klinik auf der Karlshöhe, Dr. Fitz

Verlauf einer Bruststraffung in unserer Klinik


Nachdem wir mit Ihnen die gewünschte Form und Größe der Brust definiert haben, vereinbaren wir einen für Sie passenden Operationstermin in unserer Klinik.

Die Operation wird in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt und dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden.

Die Schnittführung erfolgt um die Brustwarze mit senkrechtem Verlauf zur Brustfalte (Narbensparende „Lejour-Technik“).

Brustverkleinerung I-Methode, Klinik auf der Karlshöhe, Dr. Fitz

Bei sehr großen Brüsten kann zudem ein Brustfaltenschnitt oder eine Kombination aus beiden Schnittführungen notwendig werden („T-Schnitt-Technik“). Bei der Bruststraffung wird überschüssige Haut entfernt. Kommt eine Kombination mit einer Brustverkleinerung in Frage, wird zusätzlich überschüssiges Drüsengewebe entnommen.

Brustverkleinerung T-Methode, Klinik auf der Karlshöhe, Dr. Fitz

Bei vielen Straffung wenden wir zur zusätzlichen Ergebnissicherung den sog. "inneren BH" oder "Dermislappen" an.

Nach der Operation werden Sie von unserem kompetenten Klinik-Team betreut und auf die Zeit zu Hause vorbereitet. Wir empfehlen, dass Sie sich genügend Erholung gönnen. In der Regel ist eine Bruststraffung mit einem Klinikaufenthalt von 1 Tag verbunden.

Vorbereitende Maßnahmen


Um einer erhöhten Blutungsneigung vorzubeugen, ist es wichtig 14 Tage vor der Operation kein Aspirin mehr einzunehmen. Zudem empfehlen wir im selben Zeitraum weitestgehend auf die Einnahme von Nikotin zu verzichten.

Nach der Operation


Nach dem Eingriff sitzt die Brust zunächst relativ weit oben, was dem gespannten Gewebe und der gestrafften Haut geschuldet ist. Allerdings sinkt diese innerhalb der nächsten 4-6 Wochen auf das gewünschte Niveau ab. Die anfänglich sichtbaren Narben verblassen innerhalb des ersten Jahres deutlich.

Direkt nach der Operation empfehlen wir für etwa 4 Wochen das Tragen eines stützenden Sport-BHs. Überkopf-Arbeiten, Sport und schweres Heben sollten in dieser Zeit gemieden werden. Büroarbeiten oder Haushaltstätigkeiten können in der Regel innerhalb der ersten 7 Tagen wieder aufgenommen werden. Schmerzen nach einer Bruststraffung treten bei der Mehrheit unserer Patientinnen nicht auf.

Empfehlungen und Mitgliedschaften


Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Stuttgart auf jameda

Kontakt


Klinik auf der Karlshöhe, Stuttgart

Klinik auf der Karlshöhe

Privatklinik für
Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Humboldtstraße 16
70178 Stuttgart

Telefon: 0711 90 65 90 10
Telefax: 0711 90 65 90 29
Email: info@klinik-karlshoehe.de

Sprechzeiten

Montag: 8:30 - 18:00 Uhr
Dienstag: 8:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 8:30 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 8:30 - 18:00 Uhr
Freitag: 8:30 - 16:00 Uhr

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0711 90 65 90 10