Menu

Facelifting / Gesichtsstraffung in Stuttgart

Fakten zum Facelifting

Behandlungsdauer:abhängig von Methode und Umfang
Betäubung:Vollnarkose, Dämmerschlaf oder örtliche Betäubung
Klinikaufenthalt:1 - 2 Tage
Nachsorge:körperliche Ruhe, Narbenpflege, kühlen
Sport:nach ca. 6 Wochen
Arbeitsfähig:nach ca. 2 Wochen
Kosten:ab 4.000 Euro

Das Facelift ist die effektivste Methode, um Ihr Gesicht wieder so frisch und dynamisch wirken zu lassen, wie Sie sich fühlen. Im Fokus steht das Gewebe im Bereich von Hals, Mittelgesicht und hier insbesondere der Wangen. Mit den Jahren wird es lockerer und sinkt der Schwerkraft folgend nach unten ab. Das Gesicht wirkt länger; es bilden sich Falten, die das Gesicht müde und traurig wirken lassen. Faktoren, wie der Konsum von Alkohol oder Nikotin beschleunigen zudem die Erschlaffung des Gesichtes enorm. Die genetische Veranlagung kann jedoch auch eine große Rolle diesbezüglich spielen. Das Facelifting bietet somit eine gute Option, um die Proportionen in Ihrem Gesicht wieder optimal zu modellieren.

Durch individuell angepasste Konzepte lassen sich die abgesunkenen Partien ganz nach Bedarf wieder anheben. Ein isoliertes Hals- oder Mittelgesichtslifting ist ebenso möglich wie ein kombinierter Eingriff. Mit unseren hoch entwickelten Techniken beseitigen wir dabei nicht nur die störenden Haut- und Fettüberschüsse, sondern formen auch das lockere Unterhautgewebe wieder aus. Vorspringende Bänder am Hals werden gestrafft. Die zentralen Hautschnitte werden hinter dem Ohr sowie im Schläfenbereich angelegt. Hier sind die späteren Narben unsichtbar.

Ein weiterer Hautschnitt liegt zwar unmittelbar vor dem Ohr, verheilt bei guter Wundheilung jedoch zu einer kaum sichtbaren feinen Linie, die von den wenigsten Patienten als störend empfunden wird. Die Erzielung eines natürlichen Ergebnisses ist uns bei diesem Eingriff äußerst wichtig, weshalb wir sehr auf die Erhaltung der charakteristischen Gesichtszüge achten. In einem Beratungsgespräch besprechen wir detailliert mit Ihnen Ihre Wünsche und Vorstellungen und klären Sie über mögliche Risiken auf. Das Facelifting wird meist unter Vollnarkose durchgeführt und dauert je nach Umfang und Methode der Operation.

Wir verwenden den sogenannten Hairline-Cut, einen Schnitt entlang des Haaransatzes. Dieser verdeckt bleibende, feine Narben nahezu vollständig. Bei dem von uns verwendeten SMAS-Lift werden zusätzlich zur oberen Hautschicht auch die darunterliegenden Weichteilstrukturen, Bindegewebe, Muskeln und Bandapparate gespannt und somit gestrafft. Der dadurch entstandene Überschuss an Haut wird schließlich entfernt und die Haut wird letztendlich wieder vernäht.

Nach dem Facelifting sollten sie 1-2 Nächte in unserer Klinik auf der Karlshöhe verbringen. Am Tag nach dem Eingriff findet schließlich die erste Nachkontrolle statt und Frau Dr. Dr. med. Susanne Herrmann-Frühwald bespricht mit Ihnen die weitere Nachsorge. Sie sollten eine Erholungsphase von ungefähr zwei Wochen einplanen.

Hairline-Cut


Gut zu wissen: Damit Sie nach der Heilung jede Frisur tragen können, legen wir den Schnitt bzw. die Naht in den Haaransatz (Hairline-Cut). Hier ist die feine Narbe auch bei einer Pferdeschwanzfrisur praktisch unsichtbar.

Kombiniertes Hals- und Mittelgesichtslifting


Das kombinierte Hals- und Mittelgesichtslifting (Face/Necklifting) ist eine Maßnahme, die das Erscheinungsbild um viele Jahre verjüngt. Das Gesicht bekommt wieder Volumen, Kiefer und Hals eine klare Kontur. Freuen Sie sich auf eine jugendlichere und zugleich völlig natürliche Ausstrahlung, die durch ergänzende Maßnahmen, wie ein Stirnlifting oder eine Augenlidkorrektur optimiert werden kann.

Stirnlifting


Minimalinvasive Faltenbehandlungen sind meist vergänglich. Der Effekt eines Stirnliftings hält dagegen über viele Jahre an und verjüngt das gesamte obere Gesichtsdrittel. Mimische Falten werden geglättet und die abgesunkenen Brauen an ihre ursprüngliche Position gehoben. Das Auge wirkt wieder offen und hellwach.Die OP-Technik setzt an der Stirnmuskulatur an. Durch entsprechende chirurgische Maßnahmen greifen wir gezielt in das Kräfteverhältnis der nach oben, unten oder seitlich ziehenden Muskelstränge ein. Im Prinzip kann dies endoskopisch durch winzige Hautschnitte im Kopfhautbereich erfolgen. Die klassische Vorgehensweise mit etwas längerem Schnitt hat den Vorteil, dass dabei auch Hautüberschüsse entfernt werden können.

Dr. Fitz über Facelifting im Video:


Facelifting, Klinik auf der Karlshöhe, Stuttgart, Dr. Fitz

FAQ zum Thema Facelift in Stuttgart


Ab wann ist ein Facelift sinnvoll?

Der Alterungsprozess variiert von Mensch zu Mensch und ist abhängig von genetischen und äußeren Einflüssen. Somit gibt es kein pauschales Alter, ab dem man ein Facelift empfiehlt. Vielmehr geht es hier um das eigene Wohlbefinden. Der Eingriff macht letztendlich dann Sinn, wenn tiefere Falten oder abgesunkenes Gewebe durch eine einfach Unterspritzung nicht mehr behandelt werden können.

Wie lange hält ein Facelifting?

Das Ergebnis eines Facelifts hält über viele Jahre an. Jedoch spielt die eigene genetische Hautalterung und der Lebensstil mit eine große Rolle. Bei Patienten mit beispielsweise einem hohen Nikotin- und Alkoholgenuss schreitet die Hautalterung schneller voran als bei denen, die einem gesunden Lebensstil nachstreben.

Wie verläuft ein Facelift in Stuttgart?

Der Eingriff findet meist unter Vollnarkose statt. Den Schnitt für das Facelift legen wir in den Haaransatz des Patienten (Hairline-Cut). Dies ermöglicht nahezu unsichtbare Narben bei einer guten Heilung. Bei dem von uns verwendeten SMAS-Lifting wird neben der Haut auch zusätzlich eine Straffung der darunterliegenden Strukturen, wie Weichteile, Bindegewebe, Muskeln und Bandapparaten, durchgeführt. Die ursprüngliche Gesichtsform wird so, durch eine Anhebung der Gesichtskonturen, wiederhergestellt.

Ist ein Facelifting schmerzhaft?

Die Operation wird meist unter Vollnarkose durchgeführt. Auch nach der OP halten sich die Schmerzen in der Regel in Grenzen. Allerdings wird häufig ein Spannungs- und Taubheitsgefühl von den Patienten empfunden, welches nach wenigen Wochen wieder nachlässt. Zudem ist das Gesicht nach dem Eingriff geschwollen und es treten unter Umständen blaue Flecken sowie Rötungen auf. Diese können wenige Tage nach der Operation mit Hilfe von Make Up überdeckt werden und verschwinden spätestens nach 10 Tagen von alleine.

Was kostet ein Facelift?

In der Klinik auf der Karlshöhe beginnen die Preise für ein Facelifting ab 4.000 Euro. Die Kosten sind dabei selbstverständlich immer vom Umfang der Behandlung abhängig.

Was muss vor und nach einem Facelift beachtet werden?

In zwei ausführlichen Beratungsgesprächen klärt Sie Frau Dr. Dr. med. Susanne Herrmann-Frühwald über jegliche Punkte auf, die Sie vor der Operation beachten müssen. Nach dem Facelift sollten Sie sich eine Erholungszeit von ca. zwei Wochen einplanen. Der erste Nachkontrolltermin findet direkt am Tag nach der OP statt.

Wie oft kann man ein Facelift wiederholen?

Das Facelifting lässt sich in der Theorie beliebig oft wiederholen. Lässt man diesen Eingriff jedoch von einem erfahrenen und qualifizierten Facharzt durchführen, so ist dies meist erst nach ungefähr 10 Jahren wieder notwendig. Wenn man sich für die Wiederholung eines Facelifts entscheidet, so muss man keine Sorgen bezüglich größer werdender Narben haben. Der Schnitt wird exakt auf der bereits vorhandenen Narbe gesetzt.

Erfahrungsberichte und Bewertungen unserer Patienten zum Facelifting auf Jameda:


Kontakt


Wenn Sie Fragen zu den Techniken eines Facelifting haben oder einen Termin in unserer Klinik vereinbaren möchten, erreichen Sie uns über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0711 90 65 90 10. Wir freuen uns auf Sie.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0711 90 65 90 10